autoteile-meile.de

Rückruf für Ersatzgeschäft-Bremsscheiben der Marken Jurid und Bendix für BMW 3er, Z4 und X3

14. August 2014

Honeywell hat bereits Ende März eine Rückrufaktion für Aftermarket-Bremsscheiben der Marken Bendix und Jurid gestartet. Wie ein US-amerikanischer Unternehmenssprecher gegenüber der Redaktion erklärte, sind von 1.500 Bremsscheibensets, die ggf. einen Materialfehler haben, 550 nach Deutschland versendet worden. Das Problem: Die Scheiben können eine reduzierte Wandstärke haben und dadurch während der Fahrt beschädigt werden oder brechen.

Bremsscheiben-Rückruf von Bendix und Jurid: Betroffen sind die Modellnummern 562188B, 562188BC, 562188J und 562188JC.

Bremsscheiben-Rückruf von Bendix und Jurid: Betroffen sind die Modellnummern 562188B, 562188BC, 562188J und 562188JC. (Foto: picture alliance / dpa)

Betroffen sind die Modellnummern 562188B, 562188BC, 562188J und 562188JC, in die folgende Chargennummern eingraviert sind: HFM-24 / E27 bis E52, HFM-24 / G1 bis G52 oder HFM-24 / H1. Produziert wurde die Ware zwischen Juli 2012 und Januar 2014. Verbaut wurden die Ersatzteile in die 3er-Reihe, in den X3 sowie den Z4 (eine genaue Modellliste finden Sie hier).

Der Sprecher betonte, dass es sich ausschließlich um Ware handelt, die über freie Teilehändler vertrieben worden ist. Daher handele es sich auch nicht um einen BMW-Rückruf. Ob eine Bremsscheibe von dem Problem betroffen ist, könne durch eine Sichtprüfung herausgefunden werden. Bremsscheiben mit einer zu geringen Wandstärke würden sofort ersetzt, hieß es.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

*