autoteile-meile.de

Bremsbelagwechsel beim Porsche 991 als Serviceaktion wegen Geräuschentwicklung

30. Januar 2013

Porsche lässt derzeit in Deutschland bei 654 Einheiten des Porsche 911 Carrera S (991) einen Wechsel der Bremsbeläge vornehmen. Eine Charge des Zulieferers habe nicht den Qualitätsanforderungen entsprochen, erklärte ein Sprecher gegenüber der Redaktion. Bei zwischen dem 29. Mai und 20. September 2012 gebauten Fahrzeugen habe es deshalb vermehrt Reklamationen wegen „verstärkter Geräuschbildung“ beim Verzögern gegeben.

Porsche 911 Carrera S

Serviceaktion: Bei weltweit knapp 3.200 Porsche 911 (991) Carrera S werden derzeit die Bremsbeläge auf Kosten des Herstellers gewechselt. (Foto: Porsche)

Diese Kunden werden durch den Tausch der Beläge im Rahmen eines außerordentlichen Werkstatt-Aufenthalts besänftigt, für den ca. eine halbe Stunde angesetzt ist. Bei allen anderen Fahrzeugen aus dem Bauzeitraum werde der Tausch beim nächsten planmäßigen Aufenthalt im Vertragsbetrieb erledigt. Eine aktive Benachrichtigung der Halter erfolgt dem Sprecher zufolge nicht.

Er betonte, dass es sich nicht um einen sicherheitsrelevanten Rückruf handele. Die Funktionstüchtigkeit der Bremse sei nicht beeinträchtigt. Weltweit betrifft die Serviceaktion 3.190 Sportwagen.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

*