autoteile-meile.de

Die Bremse im neuen Mercedes SLS AMG

3. November 2009

Technik aus dem Motorsport – was beim neuen Mercedes-Benz SLS AMG für den kompletten Antriebsstrang gilt, trifft auch auf die Bremsanlage zu.  Die AMG Hochleistungs-Bremsanlage ist auf Wunsch auch in einer neu entwickelten, hoch belastbaren Keramik-Variante mit Verbundbremsscheiben rundum lieferbar.

AMG Hochleistungs-Bremsanlage in Verbundtechnologie

Hohe Verzögerungsleistung, präzises Pedalgefühl, perfekte Fadingresistenz und überlegene Sicherheitsreserven – all das bietet die AMG Hochleistungs-Bremsanlage. Rundum belüftete, genutete und gelochte Bremsscheiben in der Größe 390 x 36 Millimeter vorn und 360 x 26 Millimeter hinten sorgen für hervorragende Verzögerungswerte. An der Vorderachse kommen Bremsscheiben in der motorsporterprobten Verbundtechnologie zum Einsatz. Hierbei sind die Graugussscheiben radial und axial schwimmend über Edelstahl-Verbundelemente auf einem Aluminiumtopf fixiert. Diese aufwendige Technik ermöglicht eine perfekte Wärmeableitung und somit eine optimale Standfestigkeit auch bei hoch dynamischer Fahrweise.

Mercedes-Benz SLS AMG: Eine noch bessere Brems-Performance bietet die neu entwickelte, optionale Keramik-Verbundbremsanlage mit größeren Bremsscheiben. (Grafik: Daimler)

Mercedes-Benz SLS AMG: Eine noch bessere Brems-Performance bietet die neu entwickelte, optionale Keramik-Verbundbremsanlage mit größeren Bremsscheiben. (Grafik: Daimler)

Außerdem spart der Einsatz von Aluminium Gewicht, was speziell bei den Bremsen wegen der erheblichen Reduzierung der ungefederten Massen deutliche Vorteile in puncto Agilität und Ansprechverhalten der Federung mit sich bringt. Sechskolben-Festsättel an der Vorderachse und Vierkolben-Festsättel an der Hinterachse erlauben üppige Bremsbelagflächen von 2 x 120 cm2 bzw. 2 x 58 cm2. Die AMG Hochleistungs-Bremsanlage erreicht eine Bremsleistung von 816 kW/1109 PS bei einer Vollbremsung von 250 km/h auf null.

Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage als Option

Auf Wunsch ist eine neu entwickelte AMG Keramik-Verbundbremsanlage lieferbar – sofort erkennbar an speziell lackierten Bremssätteln mit schwarzem „AMG Carbon Ceramic“-Schriftzug. Durch die spezielle Werkstoff- und Produktionstechnik, bei der die Scheiben aus mit Kohlefasern verstärkter Keramik im Vakuum bei 1700 Grad Celsius gefertigt werden, bieten die Keramikscheiben einen weitaus höheren Härtegrad. Dies steigert nicht nur die Lebensdauer gegenüber einer Graugussscheibe um ein Vielfaches, sondern auch deren Unempfindlichkeit gegenüber höchster Belastung und Hitze. Das Ergebnis: kürzeste Bremswege, präziser Druckpunkt und noch höhere Standfestigkeit auch bei extremen Einsatz-bedingungen. Die abermals größer dimensionierten Keramikscheiben – vorn: 402 x 39 Millimeter, hinten: 360 x 32 Millimeter – sind rundum in Verbundbauweise konzipiert und schwimmend radial mit einem Aluminiumtopf verbunden. Ihre Bremsleistung liegt mit 823 kW/1120 PS bei einer Vollbremsung von 250 km/h nochmals höher als die der AMG Verbundbremsanlage.

Gegenüber den herkömmlichen Graugussbremsscheiben sind die Keramikbremsscheiben um insgesamt 40 Prozent leichter. Die nochmalige Reduzierung der unge-federten Massen steigert nicht nur Fahrdynamik und Agilität, dadurch verbessern sich sowohl der Fahrkomfort wie auch der Grip. Die reduzierten rotierenden Massen an der Vorderachse sorgen außerdem für eine nochmals direktere Lenkansprache – was sich vor allem in schnell gefahrenen Autobahnkurven auswirkt. Die Keramik-Scheiben sind überdies korrosionssicher und damit unempfindlich gegenüber Streu- und Flüssigsalzen. An der Vorderachse kommen Sechskolben-Festsättel mit einer Bremsbelagfläche von jeweils 2x 154 cm2 zum Einsatz, an der Hinterachse Vierkolben-Festsättel mit einer Bremsbelagfläche von je 2x 73 cm2.

Die Bremsendaten des Mercedes-Benz SLS AMG im Überblick:

Verbund-Bremsanlage
Keramik-Verbundbremsanlage
Vorderachse:
Bremsscheibe
Durchmesser
Dicke
Gewicht*
Bremssattel
Belagfläche
Aluminium-Grauguss, Verbund-technik, belüftet, gelocht, genutet 390 mm
36 mm
13,5 kg
6-Kolben-Aluminium-Festsattel
2x 120 cm2
Aluminium-Keramik, Verbundtechnik, belüftet, gelocht 402 mm
39 mm
7,9 kg
6-Kolben-Aluminium-Festsattel
2x 154 cm2
Hinterachse:
Bremsscheibe
Durchmesser
Dicke
Gewicht*
Bremssattel
Belagfläche
Grauguss, einteilig, belüftet, gelocht, genutet
360 mm
26 mm
10,6 kg
4-Kolben-Festsattel
2x 58 cm2
Aluminium-Keramik, Verbund-technik, belüftet, gelocht
360 mm
32 mm
6,5 kg
4-Kolben-Festsattel
2x 73 cm2

* Gewicht der Bremsscheibe.

Beide AMG Hochleistungs-Bremsanlagen verfügen über exakt berechnete Kühlkanäle: Der durch die Öffnungen der Frontschürze einströmende Fahrtwind wird direkt auf die Vorderachsbremssättel geleitet und hilft Temperaturspitzen in der Bremsflüssigkeit abzubauen – etwa bei hoch dynamischer Fahrt auf einer abgesperrten Rennstrecke.

Schreiben Sie einen Kommentar

*