autoteile-meile.de

Warum Bremsscheiben überhitzen können

4. August 2009

Die Problematik überhitzter Bremsscheiben kennt jeder Autofahrer, auch wenn das im normalen Verkehr immer weniger auftritt. Lange Bergabfahrten mit großem Gefälle und Serpentinenstrecken können auch heute noch zu einer Überhitzung der Bremsscheiben führen. Auch im Motorsport kommt es häufiger vor, dass Brenmsscheiben zu glühen anfangen, gerade bei 24 Stunden-Rennen, wie etwa am Nürburgring, kann man das gut beobachten. Die Überhitzung äußert sich im Nachlassen der Bremswirkung.  Einzige Gegenmaßnahme: Gas wegnehmen und dadurch auch weniger stark bremsen.

Glühende Bremsscheibe beim Hochleistungstest (Foto: SGL Group)

Glühende Bremsscheibe beim Hochleistungstest (Foto: SGL Group)

Die Überhitzung der Bremsscheibe tritt auf, weil die mechanische Reibung der Bremsklötze auf der Scheibe in Wärme umgewandelt wird. Gibt es zu wenig Zeit zwischen den Bremsungen, in der die Bremsscheibe abkühlen kann, kommt es zur Überhitzung.

Überhitzte Bremsscheiben vermindern die Leistung der Bremse im wesentlichen aus drei Gründen:

  1. Der Reibungskoeffizient von Eisenlegierungen vermindert sich bei hohen Temperaturen (im Bereich der Glut ab 500 °C).
  2. Die Bremsflüssigkeit im Bremssattel bzw. das in ihr mit der Zeit wegen ihrer hygroskopischen Eigenschaft angesammelte Wasser wird über den Siedepunkt erhitzt; die entstehenden Dampfblasen sind kompressibel und vermindern damit den Bremsdruck. Die starke Erwärmung der Bremsflüssigkeit tritt meist erst bei anhaltender Belastung auf, etwa bei Passabfahrten, die Dampfblasenbildung erfolgt dann aber ggf. schlagartig („ins Leere treten“). Dem kann durch regelmäßigen Austausch der Bremsflüssigkeit vorgebeugt werden.
  3. Die aus dem Guss ggf. nicht ganz gleichmäßige Gefügestruktur der Scheibe führt zu Wärmespannungen und damit potentiell zum bleibenden Verzug der Scheibe. Der seitliche Schlag macht sich dann durch Vibration im Bremspedal oder -hebel bemerkbar und führt zu deutlich verzögertem Ansprechen und verminderter Bremsleistung. Das Phänomen ist gefährlich, weil es teils erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit auftritt und dann auf einem Bremsenprüfstand nicht feststellbar ist. Eine weitere Folge des Verzugs können Spannungsrisse sein, die dann die Wärmeableitung weiter verschlechtern und in Folge zu einem Bruch mit verheerenden Folgen (Abriss des Radträgers) führen können.

5 Reaktionen

  1. Kai Richter Dezember 30th, 2009 at 16:39

    Ja eine Bremse muss viel abkönnen. Nur einfach was kaufen bringt es nicht das richtige muss es schon sein.

    MFG

  2. Graybeast Juni 25th, 2011 at 18:30

    Ich mag weder Schleichwerbung in Form von Gästebuchkommentaren wie hier geschrieben noch solche Schleichwerbungs-Internetseiten wie bremsscheibe . info es ist.

    Auch deshalb kaufe ich sicherheitsrelevante Teile wie Bremsscheiben nie im Internet, sondern meistens beim freundlichen Vertragshändler meiner Automarke; allenfalls noch beim freien Autoteilefachhändler vor Ort.

  3. admin Juni 25th, 2011 at 20:30

    Bremsscheibe.info ist keine Schlechwerbungsseite. Wir bringen von Zeit zu Zeit Presseinfos, die wir für interessant halten. Der Kommentarkritik schließen wir uns an. Ich habe den ersten Kommentar entsprechend gekürzt.

    Beste Grüße

    Die Redaktion

  4. Flo Juni 11th, 2015 at 07:31

    Hallo,

    wenn bremsscheibe.info mehr von ihrem „background-Wissen“ zu Verfügung stellen würde.

    Ich habe letztes Wochenende einem Freund bei seinem ersten German Time Attack Rennen geholfen.
    Dabei haben wir unter anderem die Bremsscheiben-Temperatur und Bremssattel-Temperatur notiert.

    Wir hatten nach der Auslaufrunde folgende Werte in der Boxengasse mit einem Laserthermometer gemessen:
    Vorderachse Bremsscheiben 270°C
    Vorderachse Bremssattel 115°C

    Hinterachse Bremsscheiben 140°C
    Hinterachse Bremssattel 70°C

    Bei einem anderen Fahrzeug haben wir diese Werte gemessen:
    Vorderachse Bremsscheiben 330°C
    Vorderachse Bremssattel 145°C

    Mich würde interessieren in wie weit die Werte „okay“ sind und ab welchem Wert eine Temperaturgrenze anfängt (bitte konkrete Zahlen und Werte angeben).

    MfG

  5. admin Juli 23rd, 2015 at 12:56

    Hallo Flo,

    ich bitte um Verständnis, dass ich Dir hier keine allgemeingültige Antwort geben kann. Es kommt darauf an, welche Bauteile Ihr von welchem Hersteller nutzt. Und dann wäre der jeweilige Hersteller der Bremsscheibe sicher ein guter Kontakt, um die Frage für das benutzte Bauteil zu klären. Geht auf die Hersteller-Webseite und fragt dort nach einem technischen Kontakt, denn der normale Kundenservice könnte mit Eurer Frage überfordert sein.

    Ich hoffe, ich konnte Euch den richtigen Weg aufzeigen,

    Markus

Schreiben Sie einen Kommentar

*